Werte und Prinzipien der agilen Softwareentwicklung

Alles was in Scrum umgesetzt wird unterliegt geht einher mit der Idee des Agilen Manifest, den 12 agilen Prinzipien des Agilen Manifestes sowie den Scrum-Values (Scrum Werten).

Scrum setzt das Konzept der agilen Softwareentwicklung in einen konkreten Vorschlag für das Projekt- / Produktmanagement (ursprünglich als Lean Framework gedacht) um.
Das menschliche Potenzial jedes Einzelnen wird mit Selbstorganisation, unbürokratischem Vorgehen, Disziplin und Wertschätzung am intensivsten genutzt.
Transparenz und Flexibilität zeichnen den Prozess aus.
Der Wertzuwachs, des Produktes für den Kunden, steht im Mittelpunkt.
Dies erfordert einen Lernprozess während der Entwicklung. Neue Erkenntnisse fließen jederzeit ein.
Es steht nur fest, was produziert wird und nicht wie. Dies ist ein radikal anderer Ansatz, als wenn das Endprodukt zu Beginn des Projektes vollständig spezifiziert ist.
Um das zu erreichen, arbeitet Scrum mit festen Zeiteinheiten, Sprints, von max. 30 Tagen.
Die Menge an Features pro Sprint ist Team abhängig. Prioritäten werden klar gesetzt und Termine immer eingehalten.
Dieses Vorgehen hat, bei genauer Betrachtung, den Vorteil, dass Termintreue der Entwickler möglich und klare Prioritäten des Kunden gefordert sind.
Da vor jedem Sprint neu begutachtet und geplant wird, fließen neueste Erkenntnisse in den Prozess ein.
Es ist also ein empirisches Vorgehen, das der Evolution gleicht. Damit bekommt der Kunde den größten Wert für sein Geld.

Scrum Values:

Wenn die Werte Selbstverpflichtung, Mut, Fokus, Offenheit und Respekt durch das Scrum-Team verkörpert und gelebt werden, werden die Scrum-Säulen Transparenz, Überprüfung und Anpassung lebendig und bauen bei allen Beteiligten Vertrauen zueinander auf.

Die Mitglieder des Scrum-Teams lernen und erforschen diese Werte, indem sie mit den Scrum-Ereignissen, Rollen und Artefakten arbeiten. Der erfolgreiche Einsatz von Scrum beruht darauf, dass alle Beteiligten kompetenter bei der Erfüllung dieser fünf Werte werden. Sie verpflichten sich persönlich dazu, die Ziele des Scrum-Teams zu erreichen. Die Mitglieder des Scrum-Teams haben den Mut, das Richtige zu tun und an schwierigen Problemen zu arbeiten. Jeder fokussiert sich auf die Arbeit im Sprint und die Ziele des Scrum-Teams. Das Scrum-Team und seine Stakeholder sind sich einig, offen mit allen Belangen ihrer Arbeit und den damit verbundenen Herausforderungen umzugehen. Mitglieder von Scrum-Teams respektieren sich gegenseitig als fähige, eigenverantwortliche Individuen