Scrum Coaches die echte Experten auf ihrem Gebiet sind:

Lerne Scrum von Scrum-Pionieren wie Uta Kapp oder Jean Pierre Berchez aus erster Hand. Jean Pierre hat zu Beginn seines beruflichen Werdegangs mit dem allerersten Scrum-Team und Jeff Sutherland dem Co-Creator of Scrum bei der Firma EASEL zusammengearbeitet! Uta ist erste Scrum.org Trainerin in Deutschland.

WARUM SOLLTEST DU ZU DIESEN SCRUM-TRAININGS KOMMEN?
  • Keine Slide Show sondern interaktives praktisches Arbeiten mit hohen Spaßfaktor.
  • Du profitierst von zwei der ersten Scrum.org Trainern - Uta & Jean Pierre.
  • Das bedeutet fĂŒr Dich: Optimale Betreuung innerhalb des Trainings.
  • Die Erfahrungen von zwei Agilisten der "ersten Stunde".
  • Die Perspektiven aus weiblicher als auch mĂ€nnlicher Sicht.
  • Und die Passion von uns beiden - Wissen mit viel Freude und Spaß zu vermitteln.
  • VergĂŒnstigter Zugang zu weiteren Angeboten wie z.B. dem Scrum-Day (www.scrum-day.de) sowie Zugriff auf die „Scrum-Events Community of Experts“

Es gab keine bessere Zeit das Neue anzupacken.

Wenn Du Dich berufen fĂŒhlst, als Scrum Master oder agiler Coach, dann kannst Du im Kurs mit unseren Referent:innen und ihrer langjĂ€hrigen Erfahrung profitieren.

WAS SAGEN UNSERE TEILNEHMER:INNEN?

"Professional Scrum Master Training from Scrum Events - Great organization, methods, agenda and very skilled and experienced and also funny trainers! Would recommend it to my colleagues and friends."
(Trust Pilot)

"Product Owner Training by Uta and Jean Pierre has exceeded my expectations! Despite having an enormous experience which they share all along the training, they are cool human beings. Thanks a lot for these 2 days!”
(Google Rezension)

„Der Vortragsstil von Jean Pierre Berchez ist sehr erfrischend. Anschaulich unter Einsatz vieler Methoden wird SCRUM aufgezeigt und man selbst kann in praktischen Aufgaben sofort erlerntes testen. Zudem ist der Erfahrungsschatz von Jean Pierre weitreichend und er hat immer eine unterhaltsame Anekdote zu erzĂ€hlen.“
(Meinungsmeister)

“Extrem professionell, praxisnah, offen, transferorientiert und motivierend. Vielen Dank an die absoluten Experten fĂŒr die Qualifizierung im Rahmen des Professional Scrum Master (PSM) Kurses!!! P.S. Hygieneregelung im Rahmen von Corona hervorragend. Sehr empfehlenswert. Vielen Dank  :-)”
(Google Rezension)

WAS NEHMEN DIE TEILNEHMER:INNEN MIT?
  • Ihr erhaltet ein solides Fundament in SCRUM und seinen Kernprinzipien, damit davon ausgehend Entscheidungen getroffen werden können, wie das Gelernte am Besten im Kontext des eigenen Unternehmens einsetzbar ist.
  • Ihr lernt, welche Vor- und Nachteile bestimmte Entscheidungen haben und warum einige unterstĂŒtzend auf AgilitĂ€t wirken.
  • Außerdem wird vermittelt, wie ProduktivitĂ€tsmetriken in SCRUM verwendet werden können, um die Folgen getroffener Entscheidungen transparent zu machen und zu optimieren
  • Ihr erfahrt wie und warum SCRUM funktioniert einige auf den SCRUM Prinzipien aufbauende fortgeschrittene Themen wie zum Beispiel Risikomanagement und Optimierung von Gesamtbetriebskosten
WARUM EIN KURS MIT DEN TRAINER:INNEN VON SCRUM-EVENTS BESUCHEN?

Alle Trainer:innen, die fĂŒr Scrum-Events tĂ€tig sind, haben schon einmal mit einem der beiden Scrum Erfindern (Ken Schwaber oder Jeff Sutherland) ein Projekt bzw. eine Schulung durchgefĂŒhrt bzw. wurden von einem der beiden ausgebildet. Uta Kapp und Jean Pierre Berchez zum Beispiel sind Pioniere in Bezug auf Scrum in Deutschland. Uta ist die erste Scrum.org Trainerin im deutschsprachigen Raum. Jean Pierre arbeitet seit 1993 mit dem Erfinder von Scrum Jeff Sutherland zusammen und hat ĂŒber Jeff im Jahre 2005 Ken Schwaber kennengelernt. Beide arbeiten seit 2005 mit Ken zusammen und sind seit 2010 bzw. 2011 Scrum.org Trainer.

Jean Pierre hat im Jahre 2007 den Scrum-Day in Deutschland ins Leben gerufen der sich mittlerweile als das grĂ¶ĂŸte Scrum Community Event Deutschland entwickelt hat.

KURSAUFBAU
  • Scrum basics – Was ist Scrum und wo kommt es her (Geschichte von Scrum)?
  • Agile und Scrum theory – Warum funktioniert Scrum und was sind seine Prinzipien? Wie unterscheiden sich diese von traditionelleren AnsĂ€tzen und wie wirkt sich das aus?
  • Scrum – Accountabilities, Regeln und der Scrum-Flow. Wie kann man die Scrum-Theorie in der Praxis umsetzen, indem man Timeboxes, Rollen, Regeln und Artefakte verwendet? Wie setzt man diese am Effektivsten ein und wann funktionieren sie nicht?
  • Teams – Wie stellt man Teams zusammen? Welche teamdynamischen Prozesse sollte man beachten? Welche Auswirkungen hat das auf die ProduktivitĂ€t?
  • Emergent Architecture – Scrum ist ein empirischer Prozess. Was sind die Folgen von Empirie und Emergenz auf komplexe Architekturen und Infrastrukturentwicklung?
  • Done and Undone – Was ist das “Increment” und wann ist es “done”? Was passiert mit Restarbeiten und unfertigen FunktionalitĂ€ten? Wie wirkt sich das auf das Gesamtprojekt aus?
  • Scrum Planning and Reporting – Wie plant man ein Projekt und schĂ€tzt seine Kosten sowie seinen Fertigstellungszeitpunkt?
  • Scrum and Total Cost of Ownership – Ein System wird nicht einfach nur entwickelt. Es muss auch erhalten, gewartet und verbessert werden. Wie kann man diese Gesamtbetriebskosten messen und optimieren?
  • Change – Scrum ist anders. Was bedeutet das fĂŒr mein Projekt und meine Organisation? Wie kann ich Scrum am besten im Hinblick auf die zu erwartenden Änderungen einfĂŒhren?
  • Scaling Scrum – Scrum funktioniert hervorragend mit einem einzelnen Team. Es funktioniert auch besser als alles andere fĂŒr Projekte oder Produkte, bei denen hunderte oder sogar tausende von Menschen verteilt ĂŒber die ganze Welt involviert sind. Wie kann dies am Besten umgesetzt werden?
  • The Scrum Master – Was genau macht der Scrum Master eigentlich? Was passiert, wenn der Scrum Master noch weitere Rollen ĂŒbernimmt?
ZERTIFIKAT UND ASSESSMENT

Das Zertifizierungs-Assessment ist in englischer Sprache und die GebĂŒhren fĂŒr den PSM I sind bereits im Kurspreis enthalten (fĂŒr das PSM II Assessment erhĂ€lt man einen Nachlass von 40% auf den aktuellen Listenpreis). Die Scrum PrĂŒfung/Assessment kann an einem beliebigen Zeitpunkt nach Kursende online abgelegt werden.

Solltest Du innerhalb von 14 Tagen nach Ende des Seminars das Scrum Master Zertifizierungs- Assessment (PSM I) durchfĂŒhren und weniger als 85% erreichen (Sprich die PrĂŒfung nicht bestanden haben), bekommst Du die Möglichkeit die PrĂŒfung nochmals kostenfrei durchzufĂŒhren.

Diese genannte Option hast Du nur bei offiziellen Scrum.org Trainings und Kursen.

Und zu guter Letzt - Wir pflanzen den Scrumwald
besuche einen Scrum Kurs von uns und helfe beim Scrum-Wald pflanzen

pflanzt doch mit indem ihr einen Kurs von uns bucht!

Alle Scrum-Events Trainer:innen und Coaches haben Interesse daran, einen positiven Beitrag zu leisten fĂŒr die Welt in der wir leben. Deshalb haben wir einige der Projekte die Mitglieder des Scrum-Events Netzwerks unterstĂŒtzen hier aufgefĂŒhrt:

Eine dieser Aktionen liegt uns besonders am Herzen - der Scrumwald. Dieser Wald wird von uns selbst gepflanzt mit Pflanzaktionen im FrĂŒhjahr und Herbst. Jede/r Teilnehmer:in unserer Trainings hilft dabei, dass der Wald wĂ€chst. Du findest mehr Infos zum Scrumwald unter www.scrumwald.de.

Jetzt Mitpflanzen indem du dich anmeldest

Hier findest Du Termine und eine Anmeldemöglichkeit