Professional Scrum Foundations Seminar (PSF)

Beschreibung

Beschreibung

Der Professional Scrum Foundations (PSF) ist ein Zwei-Tages-Kurs mit dem Ziel, die Prinzipien von Scrum so zu vermitteln, dass die Teilnehmer ein solides Fundament erhalten um mit Scrum arbeiten zu können. Die Teilnehmer lernen die Grundlagen von Scrum und wie man diese effektiv implementieren kann. Außerdem wird großen Wert auf die Vermittlung bewährter “Best Practices” gelegt.

Inhalt

Inhalt

  • Scrum basics – Was ist Scrum und wo kommt es her (Geschichte von Scrum)?
  • Scrum theory und empirisches Vorgehen – Warum funktioniert Scrum und was sind seine Prinzipien? Wie unterscheiden sich diese von traditionelleren Ansätzen und wie wirkt sich das aus?
  • Agile und Lean Prinzipien - Einfache aber sehr wirksamme Maßnahmen die helfen Unützes zu vermeiden und das richtige zu tun.
  • Scrum – Rollen, Regeln und der Scrum-Flow. Wie kann man die Scrum-Theorie in der Praxis umsetzen, indem man Timeboxes, Rollen, Regeln und Artefakte verwendet? Wie setzt man diese am Effektivsten ein und wann funktionieren sie nicht?
  • Teams – Wie stellt man Teams zusammen? Welche teamdynamischen Prozesse sollte man beachten? Welche Auswirkungen hat das auf die Produktivität?
  • Emergent Architecture – Scrum ist ein empirischer Prozess. Was sind die Folgen von Empirie und Emergenz auf komplexe Architekturen und Infrastrukturentwicklung?
  • Done and Undone – Was ist das “Increment” und wann ist es “done”? Was passiert mit Restarbeiten und unfertigen Funktionalitäten? Wie wirkt sich das auf das Gesamtprojekt aus?
  • Scrum Planning and Reporting – Wie plant man ein Projekt und schätzt seine Kosten sowie seinen Fertigstellungszeitpunkt?
  • Scrum and Total Cost of Ownership – Ein System wird nicht einfach nur entwickelt. Es muss auch erhalten, gewartet und verbessert werden. Wie kann man diese Gesamtbetriebskosten messen und optimieren?
  • Change – Scrum ist anders. Was bedeutet das für mein Projekt und meine Organisation? Wie kann ich Scrum am besten im Hinblick auf die zu erwartenden Änderungen einführen?
  • Scaling Scrum – Scrum funktioniert hervorragend mit einem einzelnen Team. Es funktioniert auch besser als alles andere für Projekte oder Produkte, bei denen hunderte oder sogar tausende von Menschen verteilt über die ganze Welt involviert sind. Wie kann dies am Besten umgesetzt werden?
  • The Scrum Master – Was genau macht der Scrum Master eigentlich? Was passiert, wenn der Scrum Master noch weitere Rollen übernimmt?

Teilnehmer

Teilnehmer

Dieser Scrum Kurs ist die ideale Einführung für jeden, der sich bisher noch nicht mit Scrum beschäftigt hat und legt die Grundlagen für weiterführende Kurse wie der Professional Scrum Master (PSM) oder der Professional Product Owner Kurs (PSPO).

Referenten

Referenten

Jean Pierre Berchez

Jean Pierre Berchez (Zertifizierter Scrum-Trainer der Scrum.org)

Jean Pierre Berchez ist seit 1992 im Bereich Informationstechnologien mit dem Schwerpunkt Software-Engineering und Projektmanagement tätig.

Seinen ersten Kontakt mit Scrum hatte er 1995, als er zur selben Zeit wie Dr. Jeff Sutherland bei der Firma EASEL arbeitete, der dort das erste Scrum Team gebildet hat.

Weiterlesen …

Uta Kapp

Uta Kapp (zertifizierte Scrum-Trainerin der Scrum.org)

Uta Kapp erkannte in mehr als 25 Jahren Tätigkeit in der Software-Entwicklung schon früh die Bedeutung der zwischenmenschlichen Kommunikation als Erfolgsfaktor Nummer 1. Diese Erfahrungen als Entwicklerin, Projektleiterin, Trainerin und Unternehmensberaterin zusammen mit agilen Wertvorstellungen und Prinzipien spiegeln sich in Ihren Seminaren und Workshops.

Weiterlesen …

Termine

Termine

Ihre Suche lieferte keine passenden Ergebnisse.