Skalierung von Scrum im Unternehmen

Agile Vorgehensweisen stellen insbesondere große Organisationen vor Herausforderungen. Nicht nur, dass die Einführung Agiler Vorgehensweisen wie Scrum eine Bereitschaft zur Agilität voraussetzt und somit ein gewaltiger Schritt bezüglich Organisationsentwicklung und Change im Unternehmen vorgenommen werden muss. Sondern meist sind in großen Organisationen auch Projekte mit vielen hundert Beteiligten keine Seltenheit. Wie kann eine solche Herausforderung gemeistert werden? Insbesondere auch mit dem Wissen, dass je größer ein Projekt, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass das Projekt scheitert oder nur zu einem Teilerfolg geführt wird. Dies besagt unter anderem der „Chaos Report“, der seit 1994 jährlich von der Standish Group durchgeführt wird.
Glücklicherweise können bereits einige Hilfestellungen zu diesem komplexen Thema gefunden werden:

  • Ken Schwaber hat bereits 2007 dazu seine Überlegungen veröffentlicht: „The Enterprise And Scrum“
  • Craig Larman hat 2008 mit dem Buch „Scaling Lean and Agile Development“ den Grundstein für sein LeSS (Large Scale Scrum) gelegt
  • Dean Leffingwell hat 2011 sein „Scaled Agile Framework“ ins Leben gerufen
  • Erfahrungsberichte im Jahr 2013 von der Firma Spotify haben ebenfalls die Agile Community bzgl. Skalierung belebt
  • Seit 2014 propagiert Jeff Sutherland Scrum@Scale. Hier geht es jedoch nicht um ein eigenes zusätzliches Vorgehensmodell, sondern eher darum, die Prinzipien zu verstehen, die ein erfolgreiches Skalieren ermöglichen, und um diese Prinzipien umzusetzen.
  • Im Jahre 2015 hat Ken Schwaber und die Scrum.org mit dem Nexus Framework ein weiteres Produktframework zum Thema Skalierung von Scrum entwickelt.

Profitieren Sie von den Erfahrungen unserer Coaches die sich mit genannten Themen seit Jahren auseinandersetzen und oben beschriebene Modelle und Vorgehensweisen nicht nur in der Theory sonder auch in der Praxis angewandt haben.

Sie wollen mehr erfahren kontaktieren Sie uns heute